Grundschule Friedrichsthal


Grundschule Friedrichsthal                          Email: gs.friedrichsthal(at)t-online.de

Friedrichsthaler Chaussee 65                                                                                

16515 Oranienburg

 

 

 Stellvertretende Schulleiterin: Frau Käsche

 

                                                                                

Tel.:  03301  3135                                                    

 

siehe   >>> Kontakt <<<




        

 

 

 

          Wer bin ich?

        

         " Mein Name ist Friedrich. Ich bin das

          glücksbringende Maskottchen für

          meine Grundschule Friedrichsthal. Und das schon seit 1833"

Aktuelle Termine

Auftritt beim Seniorenfrühstück in Malz
Am Dienstag, den 12.12.2023 waren wir, die Klasse 4a , beim Seniorenfrühstück in Malz. Dort haben wir ein kleines Weihnachtsprogramm mit Liedern, kleinen Gedichten und einem Trompetensolo gemacht.
Den Damen hat es sehr gefallen.


Janne und Amancay

ZeBra Theater mit dem Stück „ZeBra auf intergalaktischem Abenteuer“ 

Am 22.11.2023 wurden die Klassen 1-3 vom ZeBra Theater besucht. Zusammen mit Ziggi und Zebra sind wir auf dem Planeten Rabelzooo-xx gelandet und haben dem Verkehrsminister unsere Verkehrsregeln beigebracht. Im Rahmen eines Mitmachtheaters haben die Kinder für den Planeten zusammen mit Zebra ein Fahrrad erfunden. Die Kinder haben begeistert geholfen.


Vorlesen mit Frau Walter-Mundt

Seit 2004 ist der Bundesweite Vorlesetag Deutschlands größtes Vorlesefest und ruft auf gemeinsame Initiative von DIE ZEIT, Stiftung Lesen und Deutsche Bahn Stiftung jedes Jahr im November zum Vorlesen auf. Frau Nicole Walter-Mundt ist dem am 17.11.2023 erneut an unserer Grundschule Friedrichsthal gefolgt und hat den Kindern der Klasse 2b das Buch - Rocco Randale – Flohzirkus mit Würstchen – vorgelesen.
Vielen lieben Dank, die Kinder hatten viel Spaß. 



Neue Grundschule im Ortsteil Friedrichsthal eingeweiht


Neue Grundschule im Ortsteil Friedrichsthal eingeweiht Auf die Frage, ob sie denn schon fleißig am Lernen sind, fiel die Reaktion noch eher verhalten aus. Umso kräftiger und lauter war das „Ja“ zu vernehmen, als Bürgermeister Alexander Laesicke die Schülerinnen und Schüler der nagelneuen Grundschule im Ortsteil Friedrichsthal fragte, ob diese ihnen denn gefallen würde. Dass in dieser Woche die offizielle Einweihung des topmodernen und rundum schicken Schulstandorts stattfinden konnte, ist den vielen fleißigen Händen zu verdanken, die vor allem auf den letzten Metern, innen wie außen, noch einmal alles gegeben haben. Dafür gab es ausdrücklichen Dank vom Bürgermeister. „Die Fertigstellung war wirklich eine Punktlandung. Das wäre ohne den unermüdlichen Einsatz derjenigen, die hinter dem Bauprojekt stehen, nicht gegangen, die selbst am Tag vor der Einschulung noch gewerkelt, transportiert und eingerichtet haben.“ Dass die Schule nun heute an dieser Stelle steht, ist keine Selbstverständlichkeit, stand doch einst sogar die Schließung des alten Standortes wegen rückläufiger Schülerzahlen zur Debatte. Jetzt bietet der Bau rund 320 Kindern auf drei Etagen ideale Bedingungen zum Lernen und Großwerden. Einzugsgebiet sind neben den Ortsteilen Friedrichsthal und Malz auch Sachsenhausen, insbesondere das Wohngebiet Aderluch. Herzstück der neuen Schule ist die große Aula, die auch als Veranstaltungsort und Mensa genutzt werden kann. An eine klimagerechte Ausstattung wurde ebenfalls gedacht. So wurde das Dach nicht nur mit einer Photovoltaik-Anlage versehen, die einen Großteil des schuleigenen Strombedarfs deckt, sondern auch umfangreich begrünt. Mit dem neuen Schulgebäude sind die Arbeiten vor Ort aber noch nicht abgeschlossen. 2024 ist Baubeginn für eine große, neue Sporthalle, die Platz für 800 Zuschauer bieten soll. Auch der SV Friedrichsthal bekommt hier Räume für seinen Verein. Eine große Außensportanlage wird den 30 000 Quadratmeter großen Schul- und Sportcampus in Friedrichsthal abrunden. Läuft alles nach Plan, kann er im Oktober 2025 eingeweiht werden. Mit insgesamt rund 23,5 Millionen Euro ist der Campus eines der größten und teuersten städtischen Bauprojekte der letzten zehn Jahre. Das Land steuert 2,4 Millionen Euro für die Sporthalle und 800 000 Euro für den Schulhof bei. Schon vor Fertigstellung der Grundschule wurde die Friedrichsthaler Chaussee stellenweise umgebaut sowie mit Straßenleuchten, breiteren Gehwegen und einer Bushaltestelle versehen, um den Schülerinnen und Schülern einen möglichst sicheren Schulweg zu ermöglichen. 

 


36 Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 3 bis 6 der Grundschule Friedrichsthal haben Mitte Mai 2023 zum ersten Mal an dem Online-Wettbewerb „Big Challenge“ teilgenommen.

 

Die Kinder mussten in einer festgelegten Zeit, eine bestimmte Anzahl von mündlichen und schriftlichen Aufgaben erledigen.

 

Alle teilnehmenden Schülerinnen und Schüler waren dabei erfolgreich. Die Hauptgewinner sind Max Willi Deutschmann (Klasse 3a) und Cooper Ethan Margetts (Klasse 3b). Alle haben ein Präsent erhalten.

 

Wir bedanken uns recht herzlich bei allen teilnehmenden Schülerinnen und Schülern und wünschen viel Spaß mit den Präsenten.


Toter Winkel

Am Vormittag des 1. Juni 2023 fand auf dem Dorfplatz Friedrichsthal eine Präventionsveranstaltung "Achtung, TOTER WINKEL!" statt. Es nahmen daran die Klassen 4 bis 6 teil. Ein Mitarbeiter der VSBB Verkehrssicherheit erklärte den Kindern die Gefahrenbereiche um den LKW. Die Schüler wurden in kleine Gruppen eingeteilt und bearbeiteten gemeinsam Quizfragen. In der Zwischenzeit konnten sich Kinder auf den Fahrersitz im LKW setzen und so die Perspektive des LKW-Fahrers einnehmen. Sie erkannten, dass ihre Mitschüler im toten Winkel nicht zu sehen sind. Nach der gemeinsamen Auswertung erhielten wir noch Informationsmaterialien für den Unterricht. Die Veranstaltung zeigte, wie aufmerksam und umsichtig wir uns als Fußgänger und Radfahrer bei rechtsabbiegenden LKWs verhalten müssen.


Vorlesewettbewerb

Seit vielen Wochen bereiteten sich die Schüler der 1. bis 6. Klasse unserer Schule auf den Lesewettbewerb vor. In den Klassen fanden Buchvorstellungen statt und zwei bis drei Kinder pro Klasse wurden von ihren Mitschülern und Lehrerinnen für den Wettbewerb nominiert.

Am 16. Mai 2023 stellten die Kinder ihre Bücher vor und wurden von der Jury bewertet. In den Klassenstufen krönten wir drei Leseköniginnen. Lea Krüger überzeugte mit dem Buch „Der Löwe in dir“ von R. Brigh/ J. Field und wurde die Siegerin der Erstklässler. Luise Zimmermann las aus dem Buch „Freddy und Flo gruseln sich vor gar nix!“ von M. Kling vor und siegte für Klasse 2. Mira Siedler trug eine Textstelle aus dem Buch „Ziemlich beste Schwestern- Quatsch mit Soße“ von S. Welk sehr humorvoll vor und ließ sich zur Lesekönigin der Drittklässler krönen.

Aus den Klassenstufen 4 bis 6 nahmen insgesamt 10 Kinder teil.

Gelesen wurde ein selbstgewählter sowie ein unbekannter Text.

Die Jurymitglieder bewerteten auch hier die Kinder und legten den 1. bis 3. Platz fest, was angesichts der guten Vorleser sehr schwerfiel.

Siegerin war die Sechstklässlerin Elli Böhnke, welche aus dem Roman „Der kleine Hobbit“ von J.R.R. Tolkien vorlas. Platz zwei belegte Nicklas Kols (5a) mit einer Textstelle aus dem Roman „Die Schule der magischen Tiere – voller Löcher“ von Margit Auer. Den dritten Platz belegte Henri Gröpler (5b), der aus dem Roman „Harry Potter – Der Gefangene von Askaban“ von J.K. Rowling vorlas.

Die Preise für alle teilnehmenden Kinder wurden durch den Förderverein der Grundschule Friedrichsthal finanziert.

 

 

Termin: 01.06.2023

 

Die VSBB Verkehrssicherheit Berlin-Brandenburg GmbH wird erneut an unsere Grundschule in Friedrichsthal kommen, um den Kindern die Gefahren des toten Winkels am Beispiel eines LKWs zu erklären. Dies ist eine Informationsveranstaltung für die Klassenstufen 4 bis 6, der Termin findet vormittags in der Schulzeit statt. 

Das Projekt hat bei den damaligen Terminen immer für große Freude gesorgt.

Wir freuen, dass wir der LKW den Weg zu unserer Grundschule finden wird. Es wird ein toller Infotag werden. 


Im Auftrag des Ministeriums für Infrastruktur und Landesplanung Brandenburg wird die Verkehrssicherheitskampagne „Lieber sicher. Lieber leben.“ durchgeführt.

Im Rahmen der Kampagne und anlässlich der „Tage der Sichtbarkeit“ waren wir vom 15. bis 18. November 2021 in Brandenburger Kommunen und an verschiedenen Schulen unterwegs und haben Outdoorbanner zum Thema Sichtbarkeit zur Anbringung an Schulzäunen verteilt.  

https://www.liebersicher.de/

 

https://www.youtube.com/channel/UCjDIlV5MIzskrK-JaFRgYEg


Der kleine Prinz


Dank der Nimmerland Theaterproduktion konnten sich heute alle Klassenstufen an der Geschichte des kleinen Prinzen erfreuen. Der einstündige Theaterausflug war eine willkommene Abwechslung für die Schülerinnen und Schüler. Je nach Klassenstufe gab es eine Vor- und Nachbereitung des Theaterstückes. 

 


Der Besuch des Planetariums


Dienstag und Mittwoch hatten alle Klassenstufen einen "Mini-Ausflug". Das Planetarium hat unsere Schülerinnen und Schüler ins Weltall mitgenommen. In einem Zelt in der Turnhalle sind alle Klassen allein auf eine kleine Wissensreise gegangen, um ein wenig Abwechslung vom Schulalltag zu schaffen. Die Kinder und Lehrer waren sehr begeistert von diesem, auf die Klassenstufen abgestimmten, Ausflug.  

 


Impressionen